Fußball

Download PDF

Der Gesamtvorstand des SVD hat auf seiner Sitzung am 01.09.2021 eine einheitliche Regel für den Zugang zu allen vom Verein genutzten Sportstätten festgelegt.

Demnach ist unabhängig davon, ob es sich um eine Sportstätte des Vereins oder eine Anlage oder Halle der Stadt Dreieich bzw. des Kreises Offenbach handelt, die 3G-Regel wie folgt auszulegen.

Einlaß auf das Gelände oder in die Sporthalle erhalten ausschließlich:

-GEIMPFTE

-GENSESE

-GETESTETE

ACHTUNG!!! Als Test wird AUSSCHLIESSLICH ein offizieller Antigentest (Bürgertest) der maximal 24 Stunden alt sein darf oder ein PCR-Test, nicht älter als 48 Stunden, akzeptiert. Ein Selbsttest vor Ort ist nicht möglich. Schulkinder können mit dem Testheft der Schule in Verbindung mit einem Schülerausweis oder einem anderen amtlichen Dokument ihre Testung nachweisen.

Für den Vorstand

Christoph Knittel


Fußball

Download PDF

Liebe SVD-Mitglieder,

wie auf der letzten Delegiertenversammlung beschlossen, werden die Delegierten ab desem Jahr nicht mehr auf den Abteilungsversammlungen gewählt. Statt dessen besteht die Möglichkeit, sich bei der/dem jeweiligen Abteilungsleiter*in für die Versammlung anzumelden. Bitte tut dies bis spätestens 27.08.21 persönlich oder per Mail. Die korrekten Mailadressen findet Ihr unter:

https://www.sv-dreieichenhain.de/verein/der-verein/ansprechpartner/abteilungen/

Alternativ kann die Anmeldung per Post erfolgen an:

SV 1890 e.V. Dreieichenhain – Postfach 40 13 73 – 63278 Dreieich

Alle Mitglieder die nicht einer Abteilung zugehörig sind, können sich ebenso persönlich bei einem Mitglied des Hauptvorstandes anmelden, per Mail unter mail@sv-dreieichenhain.de oder per Post unter oben genannter Postfachadresse (ausschlaggebend ist das Datum des Poststempels).

Für weitere Fragen stehen die Abtgeilungsleiter*innen und alle Hauptvorstandsmitglieder zur Verfügung.

Beste Grüße

Christoph Knittel

1.Vereinsvorsitzender


Fußball

Download PDF

Das Land Hessen hat Lockerungen der Beschränkungen in der aktuellen Corona-Schutzverordnung vorgenommen. Dies wirkt sich in Teilbereichen auch auf die sportlichen Aktivitäten im SVD aus, allerdings zunächst nur in sehr begrenztem Umfang.

Sportplätze im Haag

Diese bleiben wegen der aktuellen Witterung und den noch zum Teil frostigen Böden zunächst weiterhin geschlossen. Vor einer Nutzung müssen zudem noch Vorbereitungsarbeiten durch die Platzwarte durchgeführt werden. Sobald eine Freigabe erfolgen kann, werden wir den nutzenden JFV informieren. Für Jugendliche über 14 Jahre und Erwachsene ist eine Nutzung weiterhin untersagt. Auch den anderen Abteilungen stehen nach der Öffnung die Rasenplätze wieder zur Nutzung für Jugendliche einschließlich 14 Jahren zur Verfügung.

Tennisanlage

Für die Traglufthalle ändert sich zunächst nicht viel. Erwachsene und Jugendliche können weiterhin Einzelpartien spielen, für Doppelpartien ist die Halle weiterhin nicht nutzbar. Training mit bis zu 4 Kindern bis 14 Jahren mit einem Trainer ist möglich, sofern alle Teilnehmer aus maximal zwei Haushalten stammen. Die Außenplätze sind aktuell bereits nutzbar. Kinder und Jugendliche stimmen die Nutzung mit der Tennisschule, Erwachsene mit der Verwaltung der Tennisabteilung ab.

Basketball

Die Jugendleitung und Trainer*innen der Abteilung informieren die Spieler*innen über Trainingszeiten auf dem Freiplatz der Weibelfeldschule

Minigolfanlage

Die Georg-Metzger-Minigolfanlage bleibt wie in den Vorjahren bis mindestens Ende März geschlossen. Sofern es die behördlichen Vorgaben zulassen, werden wir uns um eine Öffnung im Laufe des Aprils bemühen. Die genauen Abläufe werden dann zu gegebener Zeit noch abgestimmt und kommuniziert.

Wirtshaus im Haag

Auch hier bleibt es aktuell bei „Zoran´s Drive In“, telefonisch bestellen und abholen. Wir hoffen inständig auf eine Öffnung der Außengastronomie Ende März. Durch die Einrichtung von wetterfesten Planen und Heizgeräten, sind wir auch auf eine kühlere Witterung gut vorbereitet.

Christoph Knittel

1.Vereinsvorsitzender


Fußball

Download PDF

Die Fußballer im SVD haben auf Ihrer Online-Abteilungsversammlung eine neue Leitung gewählt. Nach 16 Jahren an der Spitze der Fussballer, hat Jochem Liebermann diesen Posten zur Verfügung gestellt. Sein Nachfolger als Abteilungsleiter wird Thorsten Godulla. Thorsten ist kein Unbekannter im SVD, hatte er doch schon vor einigen Jahren als Jugendleiter im Abteilungsvorstand gearbeitet. Als sein Stellvertreter und auch Kassenwart wird weiterhin Marcus Prostmeyer mit an Bord bleiben. Olivier Wohlfahrt komplettiert das „Dreigestirn“ im Abteilungsvorstand. …weiterlesen


Fußball

Download PDF

Beisetzung Hans-Joachim Pfannemüller (04.02.2021) 

Von Mitja Lüderwaldt

 

Liebe Freundinnen und Freunde von Hans-Joachim Pfannemüller, den wir alle nur IHM genannt haben,

Warum spreche ich hier? Erstens, weil mein Vater vor 13 Jahre die Beerdigungsrede für Magdalene Pfannemüller hier auf dem Dreieichenhainer Friedhof gehalten hat, zweitens, weil ich dem IHM durch meine Eltern und den Fußball beim SV Dreieichenhain verbunden war und drittens, weil es mir eine Ehre ist, dem IHM das letzte Geleit zu geben.

 

 

Liebe Trauergemeinde,

Bis heute singen die Haaner Kerbborsche Lieder des Dreieichenhainer Dichters und Musikers Otto Strauß, der als Dreieichenhainer Jude 1939, ein Stolperstein in der Fahrgasse erinnert an sein Schicksal, seine Heimat Dreieichenhain verlassen musste und ins Exil nach Buenos Aires ging. Ich möchte die ersten Zeilen eines Liedes von Otto Strauß mit dem Titel „Dreieichenhain“ meinen Gedanken über Joachim Pfannemüller voranstellen:

Dreieichenhain

Viel‘ Städte, viele Dörfer
Gibt es im Deutschen Reich.
Allein von denen allen
Kommt keines dir doch gleich!
Du Stadt, die mich geboren,
Bist du auch noch so klein;
Dich hab‘ ich auserkoren,
Dich, mein Dreieichenhain!

Hans-Joachim Pfannemüller war mit ganzer Seele Dreieichenhainer. Kaum jemand steht so sehr für diesen Ort, wie der IHM. Vor der Linse seines Fotoapparates standen ganze Generationen von Haanerinnen und Haanern. Kaum jemand, der in Dreieichenhain geboren, zur Schule gegangen, konfirmiert, die Kommunion empfangen, geheiratet, in einem Sportverein war, und und und – sie alle wurden vom IHM fotografiert. Als mein Freund Hannes Schmidt vom SV Dreieichenhain und ich uns zusammen aufmachten, den nun verwaisten Fotoladen nach Zeugnissen aus IHMs Schaffenszeit zu durchsuchen, stießen wir auf tausende Fotografien mit unschätzbarem ideellen Wert für die Geschichte dieses Ortes. Der IHM, das kann man wohl ohne Untertreibung sagen, war der fotographische Chronist Dreieichenhains der letzten 50 Jahre.

Aber wer verbarg sich hinter den Fotographien, wer war der IHM, von dem wir hier heute Abschied nehmen? So viele Menschen hatten Kontakt, gingen in seinem Fotoladen ein und aus und jeder hatte sicher eine Meinung zu dem freundlichen, großgewachsenen Mann, der hinter dem Tresen in seinem kleinen Laden in der Solmischen Weiherstraße stand. Aber wer war er wirklich?

Der IHM war ein echter Haaner, er wurde am 9. Juni 1948 als einziger Sohn von Georg Pfannemüller und dessen Frau Magdalene Pfannemüller, genannt Leni geboren. Schon 1950, nur zwei Jahre nach seiner Geburt, eröffneten die Pfannemüllers das Geschäft in der Solmischen Weiherstraße. Der IHM hat also eigentlich sein gesamtes Leben in diesem Haus verbracht und es zu einem Unikat gemacht, etwas, das man heute nur noch selten findet. In den kleinen Zimmern wurde nicht nur fotografiert, sondern auch Bücher zunächst verliehen und später verkauft, Wollwaren feil geboten, oder auch Zeitungen gingen über den Ladentisch.

1966 wurde für IHM ein Jahr großer Trauer. Sein Vater starb an einer noch aus dem Krieg herrührenden Krankheit und auch sein Opa, der zu diesem Zeitpunkt auch noch mit im Haus wohnte, starb ebenfalls. Seit diesem Tag leiteten der IHM und seine Mutter Leni den Laden zusammen. Und die beiden wurden zu einem in ganz Dreieichenhain bekannten Duo, die nun zusammen den Laden schmissen. IHM absolvierte eine Fotografen-Lehre in Frankfurt und 1971 machte er seine Meisterprüfung in Hamburg.

Das Geschäft wurde unter der Leni und dem IHM zu einer Institution im Ort Dreieichenhain. Jede Haanerin, jeder Haaner war in den nächsten 40 Jahren bestimmt irgendwann mal in diesem Geschäft. Hier wurde aber nicht nur verkauft, hier gab es immer den neuesten Tratsch aus dem Dorf, hier wurden die Weltnachrichten kommentiert und – hier war der ultimative Ort, um sich über Fußball auszutauschen.

Der IHM wusste alles über Fußball, besonders über den Regionalfußball. Wechselgerüchte über den Godulla, was macht eigentlich Thorsten Müller, hängt der Liebermann noch ein Jahr dran – Hier wusste man es zuerst und mit einem schelmischen Lächeln auf den Lippen – auch das ein Markenzeichen des IHM – wurde alles, meist mit ein paar lockeren Sprüchen garniert, kommentiert. Im Fotogeschäft wurden gefühlt tausende „Verträge“ von Neuzugängen beim SV Dreieichenhain auf der Ladentheke oder im Hinterzimmer (es musste ja auch mal diskret zugehen) unterschrieben. Gleich noch das neue Passfoto für den Spielerpass und der Hoffnungsträger für die neue Saison war unter Dach und Fach. Oftmals aber auch hier ein ironischer Kommentar des IHM: „Ob der was kann, ich weiß es ja nicht…“. Der Fußball war seine Passion und man kann wohl sagen, dass alle Erfolge des SVD auch seine Erfolge waren. Nie hat er sich ins Rampenlicht gedrängt, aber allen war klar, ohne den IHM lief nix.

Legendär auch seine Besuche auf den Fußballplätzen der Region. Der IHM schaute sich nämlich selten nur ein Spiel an, vielmehr fuhr er in seinem silbernen Audi, auch das sein Markenzeichen, von Platz zu Platz, stieg erst gar nicht aus, sondern parkte sein Auto so, dass er das Geschehen von seinem Autositz aus für gut 15 Minuten beobachtete, und dann ging es weiter zum nächsten Platz. So schaffte es der IHM, so die Legende, an einem Sonntag 20 Amateurspiele zu sehen. Warum er dieses auffällige Zuschauerverhalten hatte, wird wohl für immer ein Rätsel bleiben. Man munkelt, er war auf der Suche für Geschichten, um sie am nächsten Morgen im Laden zu erzählen.

Der IHM blieb zeitlebens ein warmherziger Mensch. Gegenüber seinen Mietern im Haus am Wolfgang hat er sich stets sehr menschlich gezeigt, meine Eltern haben sich hier Zeit Ihres Lebens sehr wohl gefühlt und auch gegenüber Neubürgern zeigte sich der IHM völlig vorurteilsfrei und menschlich: Auch Krzystof Pawlik, der wohl bekannteste Torjäger des SVD und gebürtiger Pole, fand beim IHM eine neue Heimat. Ebenso Agata, auch aus Polen, die IHM in den letzten Jahren betreute und pflegte. Meine Tochter ging als kleines Kind immer zum IHM in den Laden und kam immer mit einem Geschenk zurück: Ein Buch, ein Rätselheft, ein Foto.

Im Jahre 2008 änderte sich vieles für den IHM: Seine Mutter starb und mit ihr wohl auch ein Stückchen vom IHM. Der Laden verlor durch das Zeitalter der Digitalisierung seine eigentliche Bestimmung und um mit der Zeit zu gehen, war der IHM nicht der Typ. Bald gingen nur noch Zeitungen über die Ladentheke und dann kam irgendwann das Ende. Foto Pfannemüller schloss seinen Laden für immer und mit der Schließung verlor Dreieichenhain ein Stückchen Heimat für viele. Die letzten Jahre waren für IHM nicht einfach, der Verlust der Gesundheit war schleichend, aber doch unerbittlich, sein Tod wohl für ihn eine Erlösung.

Was bleibt von einem Leben, wenn es plötzlich vorüber ist? Oft sagen wir, man lebt fort durch die Kinder oder die Enkel, doch der IHM hatte keine Nachkommen im herkömmlichen Sinne. Und der IHM war auch immer ein bisschen sagenumwoben. Gibt es nicht doch vielleicht irgendwo eine heimliche Liebschaft? Hat er auf den vielen Reisen, die er gemacht hat, auch amouröse Abenteuer erlebt? Und hat er uns nicht alle durchschaut, wir, die zum IHM in den Laden kamen? Sein verschmitztes Lächeln, sein trockener Humor, seine Lebensweisheit – irgendwie hatte ich immer das Gefühl: Der IHM hat es faustdick hinter den Ohren.

Doch kann man wohl mit recht sagen, bei der Frage, was bleibt, dass der IHM für uns alle ein gewaltiges Stück Heimat ist. Heimat ist für alle Menschen ein Ort, zu dem man ein unerklärliches Gefühl entwickelt. Man kennt alle Ecken, die Gassen, die erste Liebe, die Gerüche, die Menschen. Und für uns alle wird es so sein, dass wir, wenn wir mit unseren Partnerinnen und Partnern, unseren Kindern, Enkeln und Freunden durch die Solmische Weiherstraße laufen, und am Haus mit der Nummer 12 vorbeikommen, dann werden wir noch in vielen Jahren zueinander sagen:

Hier wohnte der IHM, er hat uns alle fotografiert, er ist ein Stück Heimat für uns, er war ein guter Mensch!

Und ich möchte mit einer Strophe des eingangs erwähnten Otto Strauß in leicht verwandelter Form enden:

Viel‘ Städte, viele Dörfer
Gibt es im Deutschen Reich.
Allein von denen allen
Kommt keines dir doch gleich!
Du Stadt, die mich geboren,
Die hat ´nen Laden klein;
Vom IHM einst auserkoren,
Vom IHM, der war Dreieichenhain!


Fußball

Download PDF

Liebe Mitglieder der Fußballabteilung,

wir hoffen es geht Euch und Euren Familien gut und ihr seit gesund!

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung findet am 4.März 2021 um 20 Uhr zum ersten Mal in digitaler Form statt.

Jochem Liebermann (Abteilungsleiter) und Ulrich Wagner Jugendleiter) stehen nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung.

Wir freuen uns, dass sich Kandidaten für die Wahl eines neuen Abteilungsvorstandes und der Jugendleitung zur Verfügung gestellt haben.

Für den Abteilungsvorstand kandidieren Thorsten Godulla als Abteilungsleiter, Marcus Prostmeyer als Kassenwart und stellvertretender Abteilungsleiter sowie Olivier Wohlfahrt.

Als  Jugendleiter stellt sich Niki Matica zur Wahl und als Stellvertreter Kai-Oliver Böhm.

Alle Mitglieder die an der digitalen JHV teilnehmen möchten, können sich bis zum 3.März 2021 bei Jochem Liebermann per Email unter Fussball@SV-Dreieichenhain.de anmelden und erhalten dann am 4.März 2021 per Mail den Zugangscode zur Versammlung. Die Versammlung findet über Microsoft Teams statt.

 

Viele Grüße

 

Jochem, Marcus und die Jugendleitung


Fußball

Download PDF

Die Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung findet am 4.März 2021 um 20 Uhr statt. Aufgrund der Corona Pandemie wird die JHV erstmals digital stattfinden. Alle Mitglieder die teilnehmen erhalten eine Einladung für Microsoft Teams per Email.

Zur Wahl steht bei der JHV ein neuer Abteilungsvorstand sowie ein Nachfolger für unseren Jugendleiter Ulrich Wagner.

Unser Abteilungsleiter Jochem Liebermann steht nach 18 Jahren Vorstandsarbeit und insgesamt 27 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit für den SVD nicht mehr zur Verfügung.

Anbei die Tagesordnng:

Dreieichenhain, den 15.Januar 2020

 

                                                                        Jahreshauptversammlung

SV Dreieichenhain

Abteilung Fußball

Donnerstag, den 4.März 2021,

Digitale Sitzung: 20 Uhr

 

Tagesordnung

 

 

  1. Begrüßung
  2. Bericht des Abteilungsleiters
  3. Bericht des Kassenwarts
  4. Bericht des Jugendausschuss
  5. Berichte AH und SOMA
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Wahl des Versammlungsleiters
  8. Entlastung des Vorstands
  9. Neuwahl des Abteilungsvorstand
  10. Neuwahl des Jugendleiters
  11. Vorstellung Platzkassierer und Beisitzer
  12. Ausblick 2021
  13. Verschiedenes
  14. Wahl der Teilnehmer zur Delegiertenversammlung

 

 

 

Gez.

Jochem Liebermann, Marcus Prostmeyer, Jugendleitung


Fußball

Download PDF

DER ZUGANG FÜR PRIVATPERSONEN ZU GERHARDT BAUSTOFFE IST AKTUELL NICHT MEHR MÖGLICH. BEI INTERESSE BITTE CHRISTOPH KNITTEL PER MAIL KONTAKTIEREN UNTER:                                                 vorsitzender@sv-dreieichnehain.de  

WIR FINDEN DANN EINE LÖSUNG

Ein Mund-Nasen-Schutz ist in der heutigen Zeit wichtiger als je zuvor. Warum also nicht das nötige mit dem angenehmen verbinden und Flagge für Euren SVD zeigen?

Ab sofort ist der stylische SVD Mund-Nasen-Schutz für € 9,- käuflich zu erwerben. Auf der linken Seite ist das SVD-Wappen mit einem hochwertigen Stick veredelt und zwar mit einem Stick „Made in Dreieich“. Kaufen könnt Ihr ihn bei:

Gerhardt Baustoffe – Daimlerstraße 9 – 63303 Dreieich-Dreieichenhain

bei Christoph Knittel oder Georgina Jörg / Mo. – Fr. von 8 bis 18 Uhr (nur Barzahlung)

Wir wünschen noch eine schöne Adventszeit

Euer SVD-Vorstand


Fußball

Download PDF

Der Pandemie-Rat der Stadt Dreieich hat das Verbot von Spielen und Trainings auf städtischen Sportanlagen, unter Beteiligung von Vereinen aus dem Stadtgebiet Offenbach, bis zum 15.09. verlängert. Der SV Dreieichenhain schließt sich diesem Verbot auf Bitte der Stadt Dreieich weiterhin an. Der Zugang zu den SVD-Sportanlagen „Im Haag 1“ (Fußball) und „Im Haag 5“ (Tennis) bleibt für betroffene Spieler*innen und Teams damit untersagt.

Gleiches gilt ab sofort UNBEFRISTET für Teams und Sportler aus:

-Hanau

-Bruchköbel

-Maintal

-Erlensee

-Nidderau

-Neuberg


Fußball

Download PDF

Die Stadt Dreieich hat alle städtischen Sportstätten für Trainings und Testspiele mit Teams aus der Stadt Offenbach gesperrt. Der SV Dreieichenhain wird als Pächter seiner Sportanlagen von der Stadt Dreieich einer Bitte nachkommen und spricht ein Nutzungsverbot für Spieler*innen und Teams aus der Stadt Offenbach aus. Dies ist aktuell bis einschließlich 16.08.2020 gültig und gilt für:

  • Großfeld und Kleinfeld der Sportanlage „Im Haag“
  • Tennisanlage (Im Haag 5)
  • Georg-Metzger-Minigolfanlage

Die Tennisanlage ist zur Sicherheit bis zum 16.08. grundsätzlich für Gastspieler gesperrt. Mit Aufhebung der Sperre durch die Stadt Dreieich, wird auch der SVD diese wieder zurücknehmen.

Der Vorstand