WU 18

WU18 – Road to Nowhere?

So oder so ähnlich wie der Song der Talking Heads aus den 80er.

“Well, we know where we’re goin“ Ja, wir wissen wohin wir unterwegs sind: Über die WU18 sollen die Mädels den Anschluss und die Integration in den Damenbereich finden. Da es im weiblichen U18-Bereich keine Landesliga gibt, wurde das Team für die Bezirksliga gemeldet. Trainer Werner Jörg “Da die Oberliga diese Saison sehr stark ist und die Mädels zudem alle dem jüngeren Jahrgang angehören haben wir uns entschlossen für die Bezirksliga zu melden. Die Bezirksliga ist diese Saison sehr ausgeglichen besetzt und wird eine gute Herausforderung und Förderung für die Mädels sein“.

“But we don’t know where we’ve been“ Aber wir haben keine Ahnung, wo wir waren: leider nicht in den Sporthallen. Letzte Saison ein Spiel, dann zwei Absagen und danach 8 Monate im Lockdown ohne Basketball. Das hat vor allem die jungen Menschen stark getroffen, Kontaktbeschränkungen und Schulschließungen haben seelische Spuren hinterlassen. Und jetzt “And the future is certain“ Die Zukunft kommt sicher…!

“We’re on a road to nowhere“ Wir sind auf dem Weg ins Unbekannte und wir alle hoffen, vor einem weiteren Lockdown verschont zu bleiben, doch die Ungewissheit bleibt unser ständiger Begleiter. “Here is where time is on our side. Take you there“. Hier arbeitet die Zeit für uns und bringt uns ans Ziel.

“And it’s very far away. But it’s growing day by day. And it’s all right, baby it’s all right. Would you like to come along?“

Das Team 2021/2022:
Sarah Barczaitis, Janine Besaret, Madeleine Besaret, Lotte Duhl, Romy Eichhorn, Johanna Freund, Hanna Jochum, Angelina Jörg, Isabelle Knittel, Tsion Mekonnen, Jolanda Qarri, Laila Rüter, Tamara Schmidt und Charlotte Strohfeldt.

Trainer: Werner Jörg. Teammanager: Christoph Knittel