WU 16

WU16 startet ins Abenteuer Landesliga Hessen

In der abgelaufenen Saison konnte die weibliche U16 einen starken zweiten Platz in der Bezirksliga Darmstadt erringen. Lediglich dem TV Langen musste man sich zweimal geschlagen geben. Die ebenbürtigen Teams aus Rüsselsheim und Babenhausen konnten die Haanerinnen in spannenden, teils hoch dramatischen Spielen hinter sich lassen. Komplettiert wurde die Runde am Ende der Tabelle mit Heppenheim und Wiesbaden. Leider mussten Darmstadt und die Bergstraße ihre Teams zurückziehen, was eine relative kleine 6er Runde zur Folge hatte.

Mit der Qualifikation für die Landesliga hat die weibliche U16 ihr wichtigstes Ziel quasi schon erreicht. In der anstehenden Saison werden die Mädels in der zweithöchsten Spielklasse nach der Oberliga an den Start gehen.

Das wird eine echte Herausforderung für die Mädels, zumal viele der Leistungsträgerinnen noch dem jüngeren Jahrgang angehören oder sogar noch WU14 spielen. Vor allem körperlich werden die Haanerinnen einiges zu tun bekommen. Einen Vorgeschmack hat man schon beim Qualifikationsturnier, das im Juni erfolgreich in Dreieichenhain gespielt wurde, bekommen. Die

körperliche Unterlegenheit konnten die Mädels hier aber noch durch Kampfgeist und spielerische Elemente ausgleichen. In der Landesliga Hessen spielt man jetzt gegen Rossdorf, Oberursel, Marburg, Gross-Gerau, Gießen-Wieseck, Neu-Isenburg, Hochheim, Kronberg und Heskem. Alle gegnerischen Mannschaften haben ein bis zwei wirklich sehr starke Spielerinnen und die gilt es als Team so gut es geht zu verteidigen, um auch in der Landesliga eine gute Platzierung erzielen zu können.

Aber die Platzierung wird in dieser Saison nicht das wichtigste sein. So ist auch der einhellige Tenor der Mädels, die vor allem das Zusammenspiel weiter verbessern möchten. Somit geht es auch vorrangig darum, die einzelnen Spielerinnen bestmöglich zu fördern und somit auch das Team weiter zu entwickeln.

Das Team 2019/2020:

Alissa Uysal, Angelina Jörg, Charlotte Strohfeldt, Faden Al Jdaie, Hanna Jochum, Janine Besaret, Johanna Freund, Jolanda Qarri, Lotte Duhl, Madeleine Besaret, Paula Straubinger, Sena Yavuz, Tamara Schmidt, sowie den WU14- Spielerinnen Isabelle Knittel, Lavinia de las Heras, Sarah Barczaitis und Tsion Mekonnen. Trainer: Werner Jörg