Herren 1

Durchwachsene Saison und turbulente Sommerpause für die ersten Herren

Es wurde eine wie erwartet harte Saison für die Mannschaft der ersten Herren unter Leitung des ehemaligen Trainers Martin Jurisch. Eine Saison, die durchwachsener nicht hätte aussehen können. Gleich zwei Mal schlugen die Haaner den Aufstiegsfavoriten SV Darmstadt und fügten ihnen somit zwei ihrer drei Niederlagen zu. Dennoch war die Mannschaft bis zum letzten Spieltag nicht vor dem Abstieg sicher. Das lag vor allem daran, dass Coach Martin Jurisch an vielen Spieltagen nur eine stark dezimierte Auswahl an Spielern zur Verfügung stand.

Abschließend kann jedoch auf Grund des Klassenerhalts und der kontinuierlichen Heranführung der jungen Haaner Eigengewächse ein positives Fazit gezogen werden.

Auch in Hinsicht auf die neue Saison sollte es nicht viel einfacher werden. Das Karriereende von Center und stellvertretendem Kapitän Andreas Eufinger hinterlässt ein großes Loch in der Mannschaft. Zusätzlich müssen die Haaner den beruflich bedingten Umzug von Kapitän Fabian Meyer verkraften. Vor allem unter dem Korb fallen so zwei Säulen der Mannschaft weg, die es zu ersetzen gilt. Positiv ist jedoch, dass der Rest des Kaders weitestgehend zusammenbleibt.

Aufgrund verschiedener Faktoren beschlossen die Verantwortlichen die Zusammenlegung der bisher drei Seniorenteams zu zwei Teams. Der ehemaliger Trainer Martin Jurisch, dem an dieser Stelle gedankt werden soll, wird durch die SVD-Spielerlegende Jörg Stefanski ersetzt. Durch die Zusammenlegung der Mannschaften stehen Stefanski, der das Team im Mai übernahm, mehr Spieler zu Verfügung.

Um die Mannschaft für eine der stärksten Landesligen der vergangenen Jahrzehnte zu wappnen, wurde Trainer und Teammanager Jörg Stefanski auf dem Transfermarkt aktiv. Schon im Juni konnten die zwei erfahrenen Neuzugänge Peter Ehrenberg und Spasen „Paki“ Slavnic der Presse vorgestellt werden. Peter Ehrenberg gehört zu den alten Bekannten des SV. Er trug das Trikot der Haaner bereits von 2000 bis 2005. Die beiden kamen ablösefrei vom TV Langen und sind flexibel auf den Positionen 3-5 einsetzbar.

Zusätzlich erhoffen sich die Haaner weitere Verstärkung aus der eigenen Jugend. So soll die Verknüpfung mit den zweiten Herren und die Heranführung der MU18-Spieler weiter verbessert werden.

Die Klasse zu halten wird wieder das Ziel der ersten Herren sein. Doch wie auch in der vergangenen Saison soll als Hauptziel die Weiterentwicklung der eigenen Mannschaft stehen. So wollen die Haaner mit schnellem und aggressivem Fast-Break-Basketball überzeugen. Der Angriff wird nach den Vorstellungen Stefanskis sehr variabel gestaltet. Ein Augenmerk liegt wie jede Saison auf den starken Schützen Dönitz, Hunkel und Glöser. In der Verteidigung soll vor allem an der Verteidigung der Center gearbeitet werden. Auch abseits vom Feld wurden klare Ziele gesetzt. So soll das Team nach alter Haaner Manier wieder fester zusammenwachsen. Gemeinsame Teamevents und Abende sind geplant.

Das Team der Saison 2017/18 setzt sich zusammen aus:

Timo Buchmüller, Benjamin Dönitz, Peter Ehrenberg, Jonas Gassenmeyer, Jens Glöser, Roman Gossen, Maurice Holzmann, Robert Hunkel, Nikolei Kiefer, Philipp Maaß, Stefan Öppling, Jarod Santoso und Spasen Slavnic. Trainer: Jörg Stefanski