Damen 2

2.Damen in der Achterbahn zum Klassenerhalt

Die Saison 2016/2017 war nichts für schwache Nerven und glich einer Achterbahnfahrt. Nach einer guten Vorbereitung starteten die Haaner Mädels selbstbewusst in die Saison und konnten mit dem TV Langen, der FTG Frankfurt und den Wildcats Aschaffenburg gleich drei Teams aus der Top 4 in die Schranken weisen. Nur gegen den späteren Aufsteiger aus Bad Homburg war in dieser Spielzeit kein Kraut gewachsen. So belegten die 2. Damen nach der Vorrunde einen sehr guten 3. Platz in einer starken Landesliga Süd. Leider konnte das junge Team mit seinem Durchschnittsalter von gerade einmal 19 Jahren in der Rückrunde nicht annähernd an die guten Leistungen anknüpfen.

Auch wenn man durch Verletzungen, Krankheiten und Überschneidungen mit den 1. Damen in der Rückrunde nicht in Bestbesetzung antreten konnte, verkaufte sich das Team oft unter Wert und verlor einige Spiele unnötig hoch. So wurde die Tabellensituation von Spieltag zu Spieltag heikler und der Schleudersitzplatz 8 wurde immer unausweichlicher. Mit einem wichtigen und hart umkämpften Sieg in Seligenstadt konnten die Mädels zumindest diesen 8. Platz sichern und Seligenstadt, sowie die Fraport Skyliners hinter sich auf den direkten Abstiegsplätzen lassen. Man selbst musste noch bis Juni zittern bis klar war, dass es keinen zusätzlichen Absteiger aus der Oberliga Hessen gibt und die Haaner Mädels auch in der kommenden Saison 2017/2018 in der Landesliga Süd antreten können.

In der anschließenden Pokalrunde wurden die Leistungen der Mädels wieder stabil und man erreichte bereits zum sechsten Mal in Folge das Bezirkspokal-Endspiel. Dreimal konnten die 2. Damen den Pokal bereits mit nach Hause nehmen. Doch auch dieses Jahr scheiterten die Mädels im Finale nach vielversprechendem Start gegen das routinierte Team aus Langen.

Die kommende Saison wird kein Zuckerschlecken werden. Einige Spielerinnen werden von Studien- und Berufswegen nicht mehr dabei sein können und andere wiederum den Fokus auf die 1. Damenmannschaft legen. Verstärkung bekommen die zweiten Damen jedoch aus der ehemaligen U17 Mannschaft. Hier gilt es in der Vorbereitung so schnell wie möglich eine Einheit zu schaffen, um einen guten Start in die Saison zu erwischen. Da die beiden Mannschaften bereits im letzten Jahr zusammen trainiert haben, kennt man sich schon untereinander, sodass man zuversichtlich nach vorne blickt. Auch wenn die Damen 2 in der anstehenden Spielzeit wieder das jüngste Team der Liga sein werden, stellen sie sich dem Abenteuer Landesliga Süd gerne.

Georgina Jörg: „Es wird für alle eine Herausforderung. Für mich als Coach, die Integration der jungen Spielerinnen aber auch die Weiterentwicklung des gesamten Teams. Und für alle Spielerinnen, die sich Schritt für Schritt weiter entwickeln müssen, um in der Landesliga zu bestehen und für die besonders Ambitionierten, den Sprung in die 1. Damenmannschaft zu schaffen.“

Das Team der Saison 2017/18 setzt sich zusammen aus:

Maja Maaß, Hannah Schulte-Sasse, Fee Halberstedt, Johanna Jackisch, Vanessa Korte , Julia Bohnstedt, Patricia Kulessa, Denise Herth, Sandra Wurtinger, Angela Kämmerer, Franziska Graf, Carolin Buch, Maide Duman, Julia Gerlach, Clara Willand, Lisa-Marie Haas, Adriana Müller, Nicola Neißendörfer und Sarah Evers. Trainerin: Georgina Jörg