Basketball

Download PDF

Beim Turnier der weiblichen U12 erfreuten sich zahlreiche Eltern an knappen und tollen Spielen. Die SVD-Mädels traten gegen 3 Mannschaften an…..
Am Sonntag musste sich noch die WU14 den Gästen aus Gießen-Wieseck geschlagen geben.

Viele knappe Spiele beim WU12 Turnier

Am vergangenen Samstag fand in der Sporthalle der Weibelfeldschule ein Turnier der WU12-Basketballerinnen des SV Dreieichenhain statt. Eingeladen waren Teams des TV Langen, der TG Hanau und des 1.FC Kaiserslautern.
In der ersten Partie am Morgen trafen die SVD´lerinnen auf Langen. Und dieses Spiel verlief sehr ausgeglichen. Mal gelang es den Gästen einen schnellen Angriff zu spielen und mal den Gastgeberinnen. Beide Teams gaben sich nichts. Bei den Mädels des SVD zeigte sich jedoch, dass sie gerne einen Schritt zu langsam waren und auch im Angriff relativ unsortiert waren. Nach einer „Wachrüttel-Aktion“ der Trainerin, begannen die jungen Haanerinnen endlich etwas mehr zu rennen und um die Bälle zu kämpfen. Über die Zwischenstände von 11:9 und 28:25 konnten die SVD´lerinnen am Ende mit 48:38 zu gewinnen.
Im zweiten Spiel des Tages gewann Hanau gegen Kaiserslautern mit 49:40.
Gegen Hanau taten sich die Mädchen von Dreieichenhain etwas schwerer. Hier liefen sie oft ihren Gegenspielerinnen nach und sahen zu, wie diese einen einfachen Korbleger verwandelten. Der Wille und Ehrgeiz fehlte oft auf dem Feld. Gelegentlich gelangen einige schöne Aktionen im Angriff, doch wenn man in der Verteidigung immer einen Schritt zu langsam ist, kann man so ein Spiel nicht gewinnen. Letztendlich verlor der SVD mit 52:61.
In einer bis zur letzten Sekunde knappen Partie setzte sich Kaiserslautern mit 46:43 gegen Langen durch.
Doch Langen sollte nicht sieglos bleiben. Gegen die TG Hanau zeigten sie ein tolles Spiel und konnten dieses mit 41:29 gewinnen.
Im letzten Spiel des Tages ging es noch um den 2. Platz. Sowohl die Haaner Mädchen, als auch Kaiserlautern waren hochmotiviert. Das Spiel begann aus Sicht der SVD´lerinnen gut. Schöne Angriffe wurden mit einfachen Korblegern abgeschlossen. Nachdem sich die Gastgeber eine knappe Führung (12:8) erarbeitet hatten, kamen die Gäste besser ins Spiel und nutzten ihre Größenvorteile aus. Die Reboundarbeit auf Seiten der Haanerinnen ließ, wie auch bereits das gesamte Turnier, sehr zu wünsche übrig. Auch einfache Korbchancen wurden leider immer wieder vergeben. Bis kurz vor Ende wechselte die Führung zwischen den Teams munter hin und her. Am Ende hatte Kaiserslautern die besseren Korbchancen und gewannen das Spiel mit 48:50.
Im direkten Vergleich sicherte sich die TG Hanau den Turniersieg. Zweiter wurde der 1.FC Kaiserslautern. Die Mädels von Dreieichenhain konnten sich über den 3. Platz freuen und Langen belegte den 4.Platz. Jede Mannschaft erhielt einen Pokal und jedes Mädchen konnte eine Urkunde in den Händen halten. Die vielen Eltern haben tolle und spannende Spiele verfolgen können und es waren alle mit dem Turnier sehr zufrieden.
Die Trainerin Anja Knittel weiß nun woran sie mit ihrem Team arbeiten muss, bevor auch für diese Mannschaft die Rundenspiele Anfang November starten.
Für die WU12 spielten: Isabelle Knittel, Romy Eichhorn, Dina Mahourvand, Shamsia Rasooli, Shakila Aseer, Lavinia de las Heras, Yaa Berko, Tsion Mekonnen, Nour Al Idae, Sarah Barczaitis, Selin Omay, Marlene Lange und Marlene Seitz. Trainerin: Anja Knittel und Noelle Schäfer.

WU 14 unterliegt Gießen-Wieseck

Die weibliche U14 des SV Dreieichenhain spielte zuhause gegen den TSV Gießen-Wieseck.
Das erste Viertel verlief relativ ausgeglichen, auf beiden Seiten gab es ein Herantasten und Ausprobieren. die Haaner Mädchen sollten sich an einem Spielsystem probieren, was aber nur teilweise zum Erfolg führte. Im Gegenzug punkteten die Gegnerinnen ebenso, sodass es am Ende des ersten Viertels 13:18 aus Sicht des SVD stand. Trotz einer intensiveren Verteidigung kam man jedoch auch im zweiten Viertel nicht so richtig auf einen grünen Zweig, sodass man sich mit einem Rückstand von 30:41 in die Halbzeitpause begeben musste. Im dritten Viertel gaben die Haanerinnen endlich mal mehr Gas, es wurde besser verteidigt, sie trauten sich mehr zu und kamen endlich mal besser ins Spiel, ließen im Gegenzug auch nicht viele gegnerische Körbe zu, sodass das dritte Viertel sogar mit 23:16 Punkten gewonnen wurde und es zu einem knappen Spielstand von 53:57 kam. Im letzten Viertel legten die Gegnerinnen jedoch nochmal an Spielintensität zu, da die Verteidigungsarbeit der Haanerinnen etwas nachließ. Im Gegenzug foulten die Gäste aus Gießen mehrfach, was den SVD-lerinnen mehrere Freiwürfe einbrachte, von denen die meisten jedoch nicht verwandelt wurden. So ging dieses Spiel mit 80:72 verloren, wobei der Teamgeist und die Motivation nie verloren gingen und daher jederzeit ein gutes Spiel gespielt wurde.
Für den SVD spielten: Jolanda Qarri, Angelina Jörg, Tamara Schmidt, Johanna Freund, Lisa Steinheimer, Paula Straubinger, Sena Yavuz, Charlotte Strohfeldt, Mia Fremann, Lavinia de las Heras, Isabelle Knittel und Hanna Jochum. Coach: Katja Vogel

Es wurden noch keine Kommentare verfasst!

Schreib doch den ersten Kommentar!


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.