Basketball

Download PDF

Für die Jugendteams der Basketballer lief es am vergangenen Wochenende sehr gut. Die MU18, WU16, MU16-1 und die MU14 gingen alle als Sieger vom Feld.
Für die zweiten Damen lief es alles andere als rund. Die ersten Herren mussten leider wieder eine knappe Niederlage einstecken!

Damen 2 des SV Dreieichenhain verlieren beim Aufsteiger

Ihr zweites Spiel bestritten die zweiten Damen des SVD auswärts gegen TV Babenhausen. Beim diesjährigen SVD Heimturnier trafen beide Mannschaften bereits aufeinander, mit besserem Ende für TV Babenhausen. Also gab es noch was gut zu machen.
Die Partie begann relativ hektisch, denn in den ersten Minuten konnte keines der Teams den Ball im Korb versenken. Bis zur 8. Minute blieb die Begegnung ausgeglichen, danach liefen die Haaner Mädels den Punkten hinterher, und nicht nur den Punkten, sondern auch den Gegenspielern.
Die Damen aus Babenhausen legten einen ordentlichen Zahn zu und überrannten im wahrsten Sinne des Wortes die Gäste aus Dreieichenhain.
Bei einem Halbzeitstand von 40:14 war jedem klar, dass dieser Vorsprung nicht mehr aufzuholen ist. In der zweiten Halbzeit fanden zwar mehr Würfe ihren Weg in den Korb, die Gastgeber hielten jedoch die SVD Damen auf konstantem Abstand. Am Ende hieß der glückliche und verdiente Sieger TV Babenhausen. Endstand 71:42.
Georgina Jörg nach dem Spiel: „Wir haben eine sehr schwache Vorstellung abgeliefert und blieben weit unter unseren Möglichkeiten. In der Defense waren wir mindestens zwei Schritte zu langsam und drei Schritte zu weit weg vom Gegner. Das hat Babenhausen gnadenlos ausgenutzt. Und im Angriff haben wir kein richtiges Mittel gegen die starke Verteidigung der Gastgeber gefunden.“
Das nächste Spiel findet erst in 4 Wochen statt. Dann werden die Damen aus Aschaffenburg zum Heimspiel in der Weibelfeldhalle erwartet.
Es spielten: Denise Herth, Julia Bohnstedt, Carolin Buch (6), Clara Willand (2), Angela Kämmerer (2), Julia Gerlach (6), Sandra Wurtinger (7), Patricia Kulessa (5), Fee Halberstadt, Johanna Jackisch, Franziska Graf (2), Hannah Schulte-Sasse (12).

Erste Herren verlieren erneut knapp

Im dritten Spiel der laufenden Landesligasaison mussten die ersten Herren des SV Dreieichenhain erneut eine knappe Niederlage hinnehmen. Die Haaner verpassten wie auch in den vergangenen Spielen etwas den Start und lagen nach 6 Minuten bereits 9:17 gegen körperlich stark spielende Darmstädter hinten. Dieser Rückstand konnte durch eine solide defensive Leistung und einem 10:0-Lauf Mitte des dritten Viertels auf 31:31 ausgeglichen werden. Nach der Halbzeit (33:34) wurden die Haaner erneut nachlässiger, was dazu führte, dass die Mannschaft von Jörg Stefanski 7 Minuten vor Schluss erneut mit 11 Punkten im Hintertreffen waren. Erneut stabilisierte sich die Defense und so konnten mehrere Balleroberungen in einfache Fastbreak-Punkte umgewandelt werden. Nach dem 15:4-Lauf der Haaner stand es nun also 66:66 und das gerade einmal 2 Minuten vor Schluss. Der SVD hatte das Spiel nun scheinbar unter Kontrolle und bereitete sich in der Auszeit der Darmstädter auf die Schlussphase vor. Bereits das Spiel am letzten Wochenende in Neu-Isenburg konnte nicht mit der nötigen Konsequenz zu Ende gespielt werden. Auch in den letzten zwei Minuten wollte der Ball nur noch ein einziges Mal in den Korb der Darmstädter und so wurde das Spiel mit einem Endstand von 68:74 abgepfiffen.
Nach drei spielfreien Wochenenden müssen die Haaner bei den bis jetzt ebenfalls sieglosen Herren des BC Wiesbaden antreten (28.10).
Es spielten: Timo Buchmüller, Benjamin Dönitz (7), Jonas Gassenmeyer (2), Jens Glöser (15), Maurice Holzmann (8), Robert Hunkel (11), Philipp Maass (11), Spasen Slavnic (14) und Frederic Weber. Coach: Jörg Stefanski.

MU18 beweis Comeback-Qualität

Die MU18 des SV Dreieichenhain war am Sonntag zu Gast bei der SKG Roßdorf. Gewarnt durch deren letzte Ergebnisse, erwartete man ein schweres Spiel. In der Anfangsphase spielte der SVD sehr konzentriert und zielstrebig und lag schnell mit 12:3 in Front. Dann verloren die Jungs etwas den Faden und ließen die Gastgeber zurück ins Spiel kommen. Diese konnten Punkt um Punkt aufholen und mit der Schlusssirene des 1. Viertels den 22:22 Ausgleich markieren. Zu Beginn des 2. Viertels zeigte sich der SVD wieder von seiner starken Seite und konnte schnell eine 6 Punkte Führung herausspielen, die auch zur Halbzeitpause noch Bestand hatte (38:32). Im 3. Viertel hatte der SVD erneut den besseren Start und konnte sich zwischenzeitlich mit 12 Punkten absetzen. Nun leisteten sich die Haaner einige überhastete Abschlüsse und Ballverluste, wodurch der Vorsprung wieder auf 6 Punkte schmolz (55:49). Das letzte Viertel begannen die Gastgeber mit einem 13:2 Lauf und es schien, als sei der SVD in der 36. Minute bei einem Rückstand von 57:62 auf der Verliererstraße. Doch endlich begannen die Jungs zu kämpfen. Es wurde konsequent ausgeblockt, die Rebounds geholt und der gegnerische Korb attackiert. So stand es nach 38 Minuten 63:63. In den letzten 2 Spielminuten wurde der SVD immer wieder an die Freiwurflinie geschickt und zeigte dort ungewohnte Schwächen. Glücklicherweise konnten hier nun auch die Offensiv-Rebounds gesichert werden, so dass von den 10 Freiwürfen in den letzten 2 Minuten der einzige Treffer zum 64:63 Auswärtssieg reichen sollte. Der SVD zeigte eine durchwachsene Leistung, konnte aber als es darauf ankam kämpferisch zulegen und die drohende Niederlage abwenden.
Es spielten: Clemens Hielscher (24 Punkte), David Mosqueira (10), Ferenc Kiss (8), Lars Jörges (6), Maximilian Schulz (6), Fabian Eller (4), Yannic Feldmann (4), Sebastian Pütz (2), Leon von Hellborn, Bennet Gossen und Justus Wippersteg. Trainer: Eric Jung.

Starke Teamleistung der WU16 gegen TSV Butzbach

Am Sonntag empfing die WU16 des SV Dreieichenhain den TSV Butzbach in eigenen Hallen. Alle Spielerinnen starteten wach und konzentriert in das Spiel. Durch gutes Zusammenspiel und eine ebenso gute Verteidigung gelang dem SVD gleich zu Beginn ein 8:0 Lauf. Den Gegner des TSV Butzbach ließ man nur schwer ins Spiel kommen und zwang ihn zu einigen Ballverlusten, welche das Team des SVD nutzte, um schnelle und einfache Punkte zu erzielen. Bereits am Ende des 1. Viertels hatte man einen Vorsprung von 23:10, den man sich nicht mehr nehmen lassen wollte.
Im 2. Viertel kamen die Gäste des TSV Butzbach nun besser ins Spiel und konnten diesen Abschnitt für sich entscheiden. Dennoch behielten die Mädchen des SVD zur Halbzeitpause, mit einem Ergebnis von 46:34, die Nase vorn.
In der 2. Halbzeit spielten die Teams auf Augenhöhe, und auf beiden Seiten konnte man Punkte für sich erzielen. Mit einem Endstand von 92:76 konnten die Gastgeberinnen als zufriedene Sieger vom Parkett gehen, was die beiden Trainerinnen der lobenswerten Mannschaftsleistung zuschreiben.
Für den SVD spielten: Helen Heil, Luisa Kahl, Jana Reinisch, Emily Jung, Paula Hörstel, Greta Wohlfarth, Esra Erez, Olivia Müller; Trainerinnen: Clara Willand, Fikreta Nukic

MU16-1 gewinnt auch das zweite Heimspiel gegen den BC Wiesbaden

Die männliche U16-1 hatte am Wochenende den BC Wiesbaden zu Gast in der Weibelfeld-Halle. Die Haaner Jungs kamen über eine Ganzfeld-Verteidigung gut in das Spiel und führten nach dem 1. Viertel bereits 31:8. Aber nach diesem guten Zwischenstand war ein wenig die Luft aus dem Spiel und die athletischen und schnellen Wiesbadener konnten die Partie ausgeglichen gestalten. Somit ging es mit einem 43:20 in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel taten sich die Gastgeber weiterhin schwer und konnten die Gäste häufig nur mit unnötigen Fouls stoppen. Doch durch einige sehenswerte Schnellangriffe konnte das 3. Viertel mit 18:12 gewonnen werden. Im letzten Viertel wurden nochmal alle Spieler eingesetzt und man kam letztendlich zu einem ungefährdeten und souveränen Heimerfolg. Am Ende stand ein 77:43 auf der Anzeige und die Haaner Jungs konnten dadurch ihrem zweiten Saisonsieg feiern.
Es spielten: Luis Torresan, Tim Duhl, Luis de las Heras, Denis Krzywon, Philipos Mekonnen, Tom Seidel, Liam O’Neill, Luke Hoppelshäuser, Bennet Wippersteg, Tom Metzelthin und Robin Weidmann. Trainer: Jürgen Metzelthin

MU14 erspielt sich durch Teamplay einen Sieg

Eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigte die MU14 des SV Dreieichenhain beim 85:62 Heimsieg im Landesligaspiel gegen die Gäste aus Trebur. Zunächst gingen die Dreieichenhainer etwas verunsichert zu Werke. Durch einige unnötige Ballverluste verlief der erste Spielabschnitt noch ausgeglichen. Erst am Ende des ersten Viertels erspielten die Haaner Jungs sich einen leichten Vorsprung zum 20:15. Danach setzten sie sich durch gute Verteidigungsarbeit und schönes Teamplay im Angriff weiter ab und gingen mit einer 46:28 Führung in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Spielhälfte präsentierten sich die Jungs vom SVD weiter als gutes Team und erspielten sich so den verdienten Sieg.
Für den SVD spielten: Marc Sebastian Bierent, Nils Neubecker, Tom Metzelthin, Benas Jasaitis, Paul Arnold, Samuel Jung, Moritz Dörfler, Amar Nukic, Moritz Seehafer, Bruno Fischer und Philip Erdmann. Trainerin: Sabine Metzelthin.

Es wurden noch keine Kommentare verfasst!

Schreib doch den ersten Kommentar!


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.